Frankfurt am Main, 2013–2015
Nord-Ost Gemeinde, Frankfurt
Sanierung und Neugestaltung in Bauabschnitten

Das Kirchengebäude der Nord-Ost-Gemeinde aus dem Jahr 1960 bedurfte einer ästhetischen, räumlichen, funktionalen und baurechtlichen Modernisierung.
Die Sanierungs- und Umbaumaßnahme verwandelte den ehemaligen nüchternen und geschlossenen Kirchenbau in einen hellen und atmosphärischen Gottesdienstraum mit einem offen und großzügig gestalteten Eingangsbereich.

Die zwei raumhohen vertikalen Fenster rechts und links vom Altar sind derzeit die Gestalt prägenden architektonischen Elemente des Kirchenraumes und Altarbereichs. Zum neuen Blickfang des Raumes werden drei weßfle Altarwände. Sie gliedern und differenzieren die große ungestaltete Wandfläche und stellen das hölzerne Kreuz in die Mitte. Die linke breite Wand dient dabei als neue Beamer-Projektionsfläche, die Kreuzwand hebt sich durch ihre Dicke kaum merklich hervor.

Bauherr: Evangelischer Verein Nord Ost, Frankfurt
Standort:
Wingertstraße 15-19, 60316 Frankfurt
Leistungen: Entwurf, künstlerische Oberleitung
1. BA: Innenraumgestaltung Kirche
2. BA: Altarpodest
3. BA: Fassaden- und Foyergestaltung
4. BA: Altarmöbel und Kirchenboden
Fertigstellung:
1. BA September 2010,
2. BA September 2012
Fotos: Moritz Kölling