Frankfurt am Main, 2015
Café Bar Messehalle 6.0, Messe Frankfurt
WINNER ICONIC AWARDS ARCHITECTURE 2017

Die neue Café Bar mit 90 Sitzplätzen befindet sich an der messeinternen Erschließungsachse auf der Südseite der Halle 6. Mit dem Umbau des alten Café Pergola wird zur IAA die Fassadenneugestaltung der Messehalle 6 fertiggestellt. Der neue Anbau bildet einen augenfälligen Eingang in die Café Bar. Die dahinterliegenden Hallenräume wurden komplett entkernt und zu einem Gastraum mit Küche umgebaut.
               Die Fassadengestaltung aus naturgebrannten Keramik-Elementen mit großflächigen Portalen aus Betonfertigteilen setzt sich architektonisch in der neuen Café Bar fort.
Der 5 m tiefe Anbau wurde als ein gerahmtes Eingangstor aus Betonfertigteilen (hxb = ca. 5 m x 17 m) mit einer zurückversetzten Glasfassade ausgebildet. Die Rückwand des Anbaus nimmt mit farbig lasierten Esche-Paneelen die Struktur und Farbigkeit der Keramik-Fassade auf und wird – wie die Fassade selbst – zu einem monochromen Bild.
        Im Halleninnern erhält der Gastraum ein hohes raumbildendes Deckenfeld mit einem Fries aus Esche-Paneelen. Die natürliche Holzverkleidung verleiht beiden Räumen eine freundliche und raumbestimmende Wirkung. Dieser Farbklang wird in den hölzernen Bänken und Sitzschalen und den grau- bis lehmfarbenen Wandfarben harmonisch abgerundet. Einzig die rotfarbige Bar, die beide Räume miteinander verbindet, setzt einen bewussten Farbakzent. 62 Pendelleuchten bespielen und belichten die neuen Gasträume für die Messebesucher.
  Bauherr: Messe Frankfurt Venue GmbH
Projekt: Ertüchtigung Messehalle 6 im laufenden Betrieb,
Messe Frankfurt
Beschreibung: An- und Umbau und Innenraumgestaltung
der Café Bar 6.0
Standort: Frankfurt
BGF: 200 qm / BRI: 750 cbm
Fertigstellung: September 2015
Fotos: Christoph Kraneburg